1655695_10201467568397940_1569818413_o

Training von klein auf an

Wie Muay Thai in Thailand aufgefasst und unterrichtet wird, ist sehr unterschiedlich von dem, was so mancher in der Heimat gewohnt ist. Während man zu Hause das Training in seinen Alltag integriert und vielleicht drei Mal die Woche trainiert sieht die Situation in thailändischen Trainingscamps anders aus. Viele kleine Jungen verlassen ihre sozial benachteiligten, Eltern (größtenteils aus Isan oder Nordost Thailand) schon bereits ab sechs Jahren, um Profikämpfer zu werden und Geld für ihre Familien zu verdienen. Sie werden von klein auf an darauf vorbereitet den Alltag um das Training herum zu gestalten und trainieren generell sechs Tage die Woche, täglich zwei Mal für insgesamt mindestens fünf Stunden, meistens mehr. Also Vollzeit.

Manche Kinder gehen aufgrund dessen nicht mal zur Schule und konzentrieren sich ganz darauf, ihr Leben als Profikämpfer auszurichten. Die Kinder, die die Wahl haben weiterhin nebenher zur Schule gehen, trainieren bevor sie zur Schule gehen und danach. Sie beißen sich durch und trainieren tagtäglich nicht weniger hart, als die erwachsenen Kämpfer.

1979203_10201467571278012_928023215_o
Tiger Muay thai, Phuket

Die Thai-Methode

Wenn man das erste Mal in Thailand ist und in ein Trainingscamp geht, wundert man sich vermutlich erstmal. Viele Trainer sind sehr traditionell und greifen nicht wirklich auf moderne Sportwissenschaft zurück, wie es beispielsweise in Deutschland geläufig ist. Sie trainieren einfach. Dass aber auch diese Methode einwandfrei funktionieren kann, erkennt man unweigerlich an die mehreren Titeln, die viele der Trainer stolz tragen.

Ein andere Punkt, der sich von Deutschland unterscheidet: In Thailand generell wird generell weniger im Training erklärt und mehr „learning by doing“ praktiziert. Alles in allem trainiert man in Thailand etwas selbstständiger und lernt dadurch, dass man öfter geradewegs „ins kalte Wasser“ geschmissen wird. Man findet Dinge also häufig selbst heraus und das doch recht schnell.

Zwar gibt es auch Trainer mit moderneren Ansätzen, aber noch ist das in großen Thailand des Landes noch nicht die Regel. Sicher ist aber, dass man von beiden Methoden profitieren kann und definitiv tun sollte.

Die moderne und wissenschaftliche Methode gibt tieferes Verständnis über warum das, was man tut funktioniert und was womöglich besser funktionieren könnte und warum etc und die traditionelle Methode ergründet alle Ecken und Kanten des Muay Thai durch harte, ehrliche Praxis, die einem eigene Fehler schnell aufzeigt und entgegenwirken lässt – ein direkterer Weg.

1271866_10201467574638096_1366137402_o
Trainingsbeispiel – Tiger Muay Thai, Phuket

 

 

 

Advertisements