Es ist so weit, deine Reise ist gebucht und vor dir liegt dein Ticket. Es wird Zeit, deinen Koffer zu packen und dich auf die Reise nach Thailand vorzubereiten. Freust du dich schon? Was du am besten mitnimmst und was du besser zu Hause lässt und vor allem wie du deinen Koffer optimal packen kannst zeige ich dir in diesem Post.

Bloß nicht vergessen:

  1. Dein Flugticket (am besten in einer Dokumenttasche mit all deinen wichtigsten Dokumenten aufbewahren)
  2. Reisepass (bitte beachte, dass dieser noch MINDESTENS 6 Monate gültig sein muss – sonst kann es schon mal passieren, dass eine Reise verweigert wird!)
  3. Eventuell Impfass – man weiß ja nie (ich kenne niemanden der bisher irgendwelche tropischen Krankheiten mit nach Hause genommen hat, also keine Angst)
  4. Krankenversicherung fürs Ausland (z.B. von der HanseMerkur – fand ich persönlich gut)
  5. Ggf. Kopien von Dokumenten wie Reisepass oder Personalausweis für eventuelle Visaanträge für Nachbarländer oder Kontoeröffnungen und so weiter
  6. Kreditkarte, EC-Karte. Eventuell sogar zwei Kreditkarten, falls eine mal verloren gehen oder defekt sein sollte, denn so schnell kommt man nicht an eine neue.

Je nach Bedarf mitnehmen:

  1. Internationaler Führerschein – falls du Auto fahren willst. Achtung: in Thailand ist Linksverkehr und der Fahrersitz befindet sich auf der rechten Seite. Gewöhnungsbedürftig, aber machbar. Als ich meinen internationalen Führerschein in Kiel beantragt habe, hat es mich 16 Euro gekostet und ich habe ihn sofort bekommen. Man nimmt dafür Passbilder und seinen Führerschein mit. Der internationale Führerschein ist ungefähr drei Jahre gültig und gilt nur zusammen mit dem Originalausweis. Ich wurde bisher nur ein Mal in Thailand angehalten und es hat gereicht, den Originalausweis vorzuzeigen. Aber sicher ist sicher!
  2. Reservepassfotos für Visaanträge
  3. Im Voraus gebuchte Hotelreservierungen und Inlandsflüge und ähnliches
  4. Internationaler Studentenausweis (zwar selten, aber manchmal gibt es hier und da auch Rabatt für ausländische Studenten)
  5. Fremdwährung (aber auch am Airport in Thailand an mehreren Stellen erhältlich)

Die Packliste für Thailand

  1. Rucksack, Tagesrucksack, Gürteltasche, Reisekoffer
  2. Nichts mitnehmen, was man nicht mindestens drei Mal pro Woche brauchen sollte – etwas Restplatz im Koffer ist sinnvoll und ihr werdet ihn benötigen für Souvenirs und Schnickschnack – in Thailand gibt es sehr viel günstiges Zeug, welches ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit kaufen wollen werdet! Übergewicht am Check-in zu bezahlen ist sehr teuer und unnötig.
  3. Geldbörse
  4. Handy und Zusatzakkus
  5. MP3-Player
  6. Notebook / Netbook
  7. E-Book Reader
  8. Kamera
  9. Reiseapotheke: Kohletabletten gegen Durchfall und leichte „Vergiftungen“, Paracetamol oder Ibuprofen gegen Schmerzen, Entzündungen und Fieber, Mittel gegen Reisekrankheit, etwas gegen Atemwegserkrankungen (vorsicht: Bangkoks Luft ist sehr verschmutzt). Gegen Mückenstiche und Muskelkrämpfe, Muskelkater und ähnliches empfehle ich vor Ort Tigerbalm (unter 3 Euro) zu kaufen. Tigerbalm (am besten von „Golden Cup„) ist in jeder Apotheke in Thailand erhältlich. Für das Thaiboxtraining empfehle ich auch „Nam man muay“ (Thaiboxöl), welches auch in den meisten Apotheken, manchmal sogar im Supermarkt erhältlich ist.
  10. Eventuell ein Reisewörterbuch. Oder man sucht sich vor Ort einen Tandempartner.
  11. Kleidung wie: T-Shirts, Hosen, Unterwäsche usw. Achtung: am besten auch mindestens eine lange Hose und ein langärmeliges T-Shirt mitnehmen, da diese in Tempeln Vorschrift sind. Kurze Hosen und Tank Tops oder Shirts mit kurzen Ärmeln gelten als respektlos.
  12. Trainingssachen für Thaiboxcamps müsst ihr nicht unbedingt mitbringen. Viele Handschuhe, Hosen, Shirts usw kann man in Thailand für den halben Preis erwerben und dann nach Hause nehmen.
  13. Nicht alles von zu Hause mitbringen! Es gibt viele Produkte (wie zum Beispiel einige Hygiene- und medizinische Artikel usw) die vor Ort viel günstiger und auch in kleinen Mengen gekauft werden können. Spart Platz, wo ihr nur könnt.

 

Kontaktiert mich vor eurem Abflug gern, falls ihr weitere Fragen habt. Ansonsten viel Spaß beim Packen und alles Gute für die Reise! 🙂

Advertisements